Startmenü
[Inhalt]
 
Start » Therapeutisches Bogenschießen
 

Therapeutisches Bogenschießen

Therapeutisches Bogenschießen
 

Bogenschießen als Prävention und Therapie

Veränderte Lebenssituationen wie z. B. Krankheit, Trennung, Arbeitsplatzverlust oder Ruhestand fordern uns heraus.

Erschöpfungszustände, Burnout, Depressionen oder sonstige psychische Belastungen, Ängste oder Zwänge machen uns das Leben schwer.

Das therapeutische Bogenschießen ist ein methodenoffenes Modell für Einzelpersonen, Paare und Kleingruppen. Durch die vielfältigen Möglichkeiten bei der Gestaltung und Durchführung ist es gleichermaßen geeignet in den Bereichen Prävention und Therapie.

Besondere Möglichkeiten bestehen für Menschen mit Behinderungen oder körperlichen "Einschränkungen", so z. B. Wahrnehmungsübungen für Blinde und stark Sehbehinderte.

 

Anwendungsbereiche

 

Sie wollen mehr wissen? Gerne!

Martin Scholz
Psychologischer Berater, Heilpraktiker für Psychotherapie

Telefon: 0172 – 23 26 470
mail@bogenschiessen-im-kloster.de

 

aktualisiert am  22.05.2018nach oben

 

Sie wollen mehr wissen? Gerne!

Martin Scholz

Martin Scholz

Telefon: 0172 – 23 26 470

mail@bogenschiessen-im-kloster.de

© Martin Scholz