Seminare, Coaching
Bogenschießen im Kloster

StartNewsletterNewsletter 2020-05

Newsletter 2020-05

Guten Tag, liebe Leserin, lieber Leser!

Auf Wunsch sende ich den Newsletter auch gerne per E-Mail zu – eine kurze Nachricht genügt.
Der Empfang des Newsletters kann jederzeit gestoppt werden, die E-Mail-Adresse wird dann umgehend gelöscht. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Einen Monat ist es jetzt her, dass ich meinen ersten Newsletter in Zeiten von „Corona“ auf den Weg gebracht habe. Viel ist seitdem in der Welt geschehen – anonym in der Ferne und direkt nebenan. Vieles, was mich fassungslos macht – in erster Linie das Leid so vieler Menschen, aber nicht weniger die Rücksichtlosigkeit und das Unverständnis einiger. Ich möchte mich daher an dieser Stelle auch nochmal den Apellen anschließen, besonnen und umsichtig zu sein, auch wenn das – trotz Lockerungen – weiterhin mit Einschränkungen verbunden sein sollte.

Ein befreundeter Benediktinerabt schrieb mir „die Munterkeit geht so langsam verloren, da uns die Gäste fehlen.“ – und damit meinte er nicht die finanzielle Seite, sondern das menschliche Fehlen. Mir geht es zwischenzeitlich ähnlich. Ich vermisse meine Seminarteilnehmer*innen. Nicht (nur ;-)), weil ich mit meinen Seminaren meinen Lebensunterhalt verdiene, sondern weil mir die Menschen fehlen, das Miteinander, der Austausch. Und weil mir die Orte, die Klöster und die Menschen vor Ort fehlen. Es bleibt abzuwarten, wann es wieder erlaubt sein wird, unsere Veranstaltungen stattfinden zu lassen – und unter welchen Rahmenbedingungen.

So oder so, ich bleibe zuversichtlich. Dazu passt auch, dass mit fast allen Klöstern und Exerzitienhäusern die Planungen für das kommende Jahr 2021 abgeschlossen ist – wobei man ja mit Plänen jetzt doch etwas vorsichtiger wird ;-) Und es wird auch in 2021 wieder einen neuen Ort geben: das geistliche Zentrum der Prämonstratenser-Abtei Windberg in Niederbayern, Nähe Straubing: https://www.geistliches-zentrum-windberg.de

Apropos planen: im April-Newsletter schrieb ich, dass ich mit einigen Kolleg*innen neue Seminarkonzepte plane und diese dann in Häusern anbiete, in denen durch Stornierungen freie Kapazitäten bei Zimmern und Seminarräumen entstanden sind bzw. noch entstehen. Es gibt bis jetzt zwei konkrete Termine für die Benediktinerabtei Münsterschwarzach – immer die offizielle Erlaubnis vorausgesetzt:

mein Kooperationspartner Frank Schach, Unternehmer und Berater aus Berlin, und ich, laden zu unserem Seminar „Stark in stürmischen Zeiten. Mit Bogen und Pfeil Ruhe und Abstand gewinnen“ Unternehmer*innen, Geschäftsführer*innen, Vorstände etc. zu drei besonderen Tagen in die Benediktinerabtei Münsterschwarzach ein. Termine: Mo 10. bis Mi 12.08.2020 und Mi 21. bis Fr 23.10.2020. Detaillierte Informationen hier Fragen dazu gerne direkt an mich.

Ich möchte auch nochmal auf die Möglichkeit aufmerksam machen, mich im „Bedarfsfall“ gerne auf eine Ermäßigung meiner Seminargebühren anzusprechen – als kleinen Beitrag meinerseits, eine Teilnahme möglich zu machen oder zumindest die Entscheidung zu erleichtern. Von den Seminargebühren der „Normalzahler*innen“ (ohne Ermäßigung) werde ich 10% dem jeweiligen Kloster oder Exerzitienhaus als Spende zukommen lassen. Diese Aktion gilt ab Wiederbeginn und für alle noch in 2020 stattfindenden Veranstaltungen. Fragen und / oder Anmerkungen auch dazu gerne.

Und natürlich freuen sich die Klöster und Exerzitienhäuser auch jederzeit über Spenden ;-)

Alle aktuellen Termine sind hier nachzusehen. Diese Auflistung wird jeweils aktualisiert, sobald es entsprechende Neuigkeiten gibt. Momentan gehe ich davon aus, dass im Mai keine Veranstaltungen mehr stattfinden werden, auch wenn die offiziellen Absagen aus Bingen und Varensell noch ausstehen.

Und jetzt noch …

Auf ein Wort:
Gott, segne uns mit der Kraft aufzubrechen.
Segne uns mit dem Weg, den du uns zeigst.
Segne uns mit dem Ziel, zu dem du uns rufst. Amen.
Te Deum, Klosterverlag Maria Laach, 25.04.2020

Damit wünsche ich allen von Herzen alles Liebe und Gute und Gottes Segen in dieser herausfordernden Zeit und freue mich auf ein gesundes Wiedersehen oder persönliches Kennenlernen bei einer meiner kommenden Veranstaltungen – hoffentlich in nicht allzu weiter Ferne – #WirBleibenZuhause

Herzliche Grüße,
Martin Scholz